Startseite
  Archiv
  Vielleicht
  neu.... 13.03
  Von dir??
  part15
  part14
  part13
  part12
  part11
  part10
  part9
  part8
  part7
  part6
  part5
  part4
  part3
  part2
  part1
  Gästebuch
  Kontakt

 
Links
  Wenn du lachst .. von Juli.. erinnert mich an die jetzige situation... an mich.. was ich denke.. mich frage.. fühle..


Webnews



http://myblog.de/engelchen-any

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Was ist passiert?
aus einer heilen welt gerissen
scheint alles leblos und leer..
glückliche tage, ein freudiges leben,
scheint es jetzt nicht mehr mit dir zu geben...

sonnenschein wo bist du hin??

Wir hielten nicht viel in unseren Händen,
nur uns und es hat gereicht, ja es war alles was ich brauchte
und jetzt schau, was geschehen ist..
lass uns drüber reden,
das sich neu entwickelte leben zurückdrehen

hey sonnenschein, wo bist du hin?
verdammt, was ist mit dir los?

 

So wie ich...
könntest du es einmal nur mit meinen Augen sehen,
was du mir schreibst, wie ich verstehen,
könntest du es einmal nur mit meiner nase riechen,
ängste, hoffnungen auseinadersieben..
könntest du es einmal mit meinen ohren hören,
menschen die sagen, du würdest mein leben zerstören,
könntest du es einmal nur mit meinen händen halten,
deine Liebe, unsre zukunft gestalten,
könntest du es einmal nur mit meinen schultern tragen,
würdest du das tun, was du willst, oder was alle erwarten?

Vor 2 Jahren...
ich gab dir mein Herz, meine Seele und mich,
ich wollte frieden und liebe doch den bekam ich nicht.
gespaltenes herz, einsame seele und wo bin ich?
ich find mich nicht!
und nur ein einziger blick von dir hätte gereicht,
vergiß mich nicht,
bleib in meinen träumen,
bleib wenigstens dort an meiner seite...

tja.. mensch junge, ich glaub das wars,
nur weil du zu feige bist, was ich vergaß..
oder vergessen habe, über 3 ganze Jahre,
deine angst, in der du dich befindest,
ist für mich ein Alptraum, in dem ich mich winde,
hey, kann es sein dass du mich nicht verstehst?
checkst du nich, dass es mir scheiße geht?
Ich will dich sehen, vergessen und alles verzeihen,
dein wort darauf, lautet immer wieder: NEIN
Ich hasse das, oh ich kann es nicht mehr hören,
Will dich nicht zwingen, will diese unnütze angst zerstören,
Sie zerstört mich, stück für stück,
Tränen rinnen über mein Gesicht...

Wir...
Es schien als wär es gestern, doch es ist schon lange her,
kann nich richtig denken, gedanken kraus und wirr,
was ist das für ein Leben, ohne dich?
hab uns gerade aufgegeben und doch schon längst vermisst,
was bringt es uns gott zu ehren,
wenn alles erschaffen wurde, um zerbrochen zu werden?
jetzt sitz ich auf meinem Pferd hier oben,
kann mich nich finden, du hast dich selbst betrogen,
nur noch ein einziges lächeln wünsche ich mir,
du kannst dir sicher sein, egal was passiert,
ich bin immer nur bei dir...
und du bist nicht hier..




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung